Segnung der neuen Feuerwehrfahne von Atzing in Wildenwart – Fähnrich-Wechsel

Vor 60 Jahren erhielt die im Jahr 1904 gegründete Feuerwehr von Atzing erstmals eine Fahne für den Feuerwehrverein. Diese leistete seither viele Dienste bei kirchlichen und weltlichen Festen. An der in die Jahre gekommenen Fahne nagte alleredings der Zahn der Zeit und so entschloss sich die Vorstandschaft vor einigen Monaten, die Fahne restaurieren zu lassen. Mit einem Finanzaufwand von über 6.000 Euro wurde diese Maßnahme inzwischen abgeschlossen, die handwerklich kunstfertigen Arbeiten erfolgten von der Stickerei-Meisterbetrieb Annemarie Jäschke & Carmen-Maria Zwislsperger GbR in Engelsberg. Die Segnung der „neuen“ Fahne nahm Pater Joshy im Rahmen eines Gedenkgottesdienstes für die verstorbenen Feuerwehrkameraden von Atzing und Wildenwart in der Pfarrkirche Christkönig in Wildenwart vor. Dies war auch der letzte offizielle Einsatz von Fähnrich Hans Riepertinger, der ganze 42 Jahre als Erster Fahnenträger Verantwortung für die Fahne übernommen hatte. Nach dem Gottesdienst erfolgte die Jahresversammlung der Feuerwehr im Gasthaus Stocker in Atzing, dabei übernahm Robert Höhensteiger das Amt des Ersten Fähnrichs.

Fotos: Hötzelsperger  – Eindrücke von der Segnung der Atzinger Fahne in der Pfarrkirche Christkönig in Wildenwart.

Nähere Informationen:  www.ffw-atzing.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg

Keine Kommentare

Sei der Erste, der ein Gespräch beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Text formatting is available via select HTML.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*