Samer und Schiffsleute machen sich auf den Weg von Budapest nach Belgrad

Wie schon im Jahr 2001 wollen sich Samerberger, Nussdorfer und Neubeurer wieder auf eine große Reise machen. Zuletzt machten sich die Samer vom Samerberg und die Schiffsleute von Nussdorf und Neubeuern

in ihren Trachten bzw. mit dem Beurer Gwand nach dem Erfolg der Samerberger Freilichtspiele im Jahr 2000 auf eine Wasser- und Busreise vom Inntal bis nach Budapest. In diesem Jahr soll die Fahrt weitergeführt werden von Budapest bis nach Belgrad und wieder zurück. Der Reisetermin ist von Donnerstag, 20. April bis Montag, 24. April, der Reiseverlauf sieht unter anderem einen Aufenthalt in Visegrad und in Belgrad sowie abschließend noch zwei Übernachtungen im Hotel „Aquaworld Resort“ mit großem Wellnessbereich in Budapest vor. Höhepunkt der Reise sind am ersten und zweiten Abend Aufenthalte am Donauufer mit Lagerfeuer und einem Gedenken an die Vorfahren, die früher mit Traidlrössern unterwegs waren. Musikanten und Sänger werden ebenfalls mit dabei sein und mit der Reisegesellschaft feiern. Bei der ersten Fahrt im Jahr 2001 machten sich die Samer und Schiffsleute mit drei Bussen auf den Weg, für die neuerliche Fahrt gibt es am Montag, 13. Februar ab 19 Uhr eine Informationsveranstaltung im Trachtenheim von Grainbach. Hierzu ist Jedermann, der Interesse an dieser Fahrt hat, willkommen. Zu Beginn der Reise wird in Rosenheim zur Einstimmung das Inn-Museum besucht. Nähere Informationen vorab gibt es bei Ehrenvorsitzenden Hans Sattlberger vom Trachtenverein Hochries-Samerberg, Telefon 08032-8200.
Fotos: Rainer Nitzsche – 1. Samer auf dem Weg entlang des Inns, wie sie früher unterwegs waren und 2. Beim Plättenstadel in Windshausen mit Erinnerungen an die Zusammenarbeit der Samer mit ihren Rössern und mit den Schiffsleuten.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg