Pater Moses aus Ghana kommt jetzt ins Inntal und dann nach Atzing zum Gautrachtenfest

Pater Moses Asaah Awinongya aus Ghana hat aufgrund seiner 2009 unter dem Dach der Steyler Missionare gegründeten „Stiftung Regentropfen – Bildung zum Leben“ enge Kontakte nach Bayern. Seit 2012 unterstützt die Pfarrgemeinde Degerndorf die sozialen Projekte von Pater Moses finanziell. Nun kommt der ghanaische Geistliche am Samstag, 18. März wieder zu einem Bildervortrag ins Katholische Pfarrheim Christkönig im Brannenburger Ortsteil Degerndorf. Dort wird er nach dem Gottesdienst um 19 Uhr (Christkönigskirche) einen Bildervortrag ab 20 Uhr über die Ziele und Erfolge der Stiftung halten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind natürlich willkommen. Tags darauf am Sonntag, 19. März geht es nochmals um das soziale Projekt, das Kindern und Jugendlichen im Heimatland von Pater Moses eine Schul- und Berufsausbildung ermöglicht. Nach dem Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt, lädt die Pfarrgemeinde zum Fastenessen (zubereitet vom Seniorenheim Müller) ins Pfarrheim ein.

Im Vorjahr übergab der Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing einen Teil seiner Erlöse von der Klöpfel-Aktion an Pater Moses. Heuer wird dieser zusammen mit Pfarrer Klaus Hofstetter gemeinsam den Gottesdienst beim Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes in Atzing am Sonntag, 30. Juli zelebrieren. Auch dann wird ein Teil der Sammlungs-Erlöse für die Aktion „Regentropfen“ zur Verfügung gestellt werden.

Foto: Hötzelsperger – Mitglieder der Atzinger Vorstandschaft bei der Übergabe der Klöpfler-Aktions-Spende an Paater Moses.

Weitere Informationen:www.stiftung-regentropfen.com und www.gaufest.bayern

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg