Spanischer Abend

Lions Club-Benefiz-Konzert am Irmengard-Hof verzaubert spendables Publikum

Stürmische Arien aus spanischen Operetten, leidenschaftlicher Flamenco und der wilde Klang der Kastagnetten: Die Sopranistin Montserrat Caballero mit dem Pianisten Peter Soldner und die Tänzer Silvia Marival und González Reyes verzauberten beim Spanischen Abend am Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung mit Anmut, Grazie und hoher Perfektion ihr Publikum. Anlässlich der feierlichen Einweihung des Löwensaals hatte der Lions Club Chiemsee-Bedaium zu einem Benefizkonzert eingeladen, zu dem 80 Gäste kamen. Sie wurden begrüßt von einem Tapas-Büffet, das „Hofkoch“ Dieter Fembacher gezaubert hatte. Und bevor das Konzert los ging wurde die 220 Quadratmeter große Spiel-, Sport- und Veranstaltungshalle zu Ehren der Lions Clubs auf dem Namen „Löwensaal“ getauft: Fünf Lions Clubs aus der Chiemseeregion hatten in den vergangenen fünf Jahren mit Wohltätigkeits-Golfturnieren insgesamt 135.000 Euro „erspielt“. Die Summe wurde zum Umbau des Heubodens über dem Kuhstall zur heutigen Mehrzweckhalle verwendet. Und die Gäste des Spanischen Abends spendeten erneut, es kam ein Reinerlös von 2.000 Euro zusammen.

„Der Name ‚Löwensaal‘ ist aus mehreren Gründen sehr treffend: Dieser Saal lässt Kinder- und Elternherzen höher schlagen, weil er Langeweile vertreibt und dem Bewegungsdrang unserer jungen Gäste Raum gibt“, freute sich Bärbel Mangels-Keil, Vorstandssprecherin der Björn Schulz Stiftung, bei der Begrüßung. „Projekte wie der Irmengard-Hof brauchen Nachhaltigkeit und Treue“, dankte sie den Lions-Mitgliedern für die anhaltende Unterstützung. Der Präsident des Lions Clubs Chiemsee-Bedaium, Dr. Eckart Stör, schilderte, wie sich die fünf Lions-Clubs Traunstein, Freilassing-Salzburger Land, Prien am Chiemsee, Marquartstein-Achental und Chiemsee-Bedaium im Jahr 2000 trotz anfänglicher Skepsis zusammengetan hatten, um mit insgesamt fünf Golfturnieren und unter großzügiger Unterstützung vieler Betriebe und Firmen der Region diese erhebliche Spendensumme zugunsten der Björn Schulz Stiftung aufzubringen. Besonders dankte er den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die diese große Leistung ebenso wenig möglich gewesen wäre wie der Spanische Abend als festlicher Schlusspunkt dieser Gemeinschaftsaktivität.

Der Governer des Distrikts Bayern-Süd, Herbert Kütter, der Oberste der rund 3.500 Lions-Mitglieder in Südbayern, hatte alle anderen Termine sausen lassen, um den fünf Lions Clubs für ihre außerordentliche Gemeinschaftsleistung über fünf Jahre hinweg zu danken. „Sie haben sich damit besonders um den Gedanken der clubübergreifenden Freundschaft und Kameradschaft verdient gemacht“, hob er das Engagement hervor. Auch sei es eine große Ehre und bisher einmalig im Distrikt, dass ein Spendenprojekt einen eigenen Namen – „Löwensaal“ – erhalte, der die Unterstützung durch Lions deutlich signalisiert. Am Ende des Abends zeigte er sich, wie die anderen Besucher auch, überwältigt von der echt spanischen Atmosphäre, die Küche und Künstler im Irmengard-Hof geschaffen hatten und war froh, dass er dieser Veranstaltung seiner Clubs den Vorrang gegeben hatte.

Titelfoto:
Großer Applaus für die Künstler (v.re.) Montserrat Caballero, die Tänzer González Reyes und Silvia Marival sowie Pianisten Peter Soldner mit Eckart Stör vom Lions Club und Bärbel Mangels-Keil von der Björn Schulz Stiftung.

Fotos : Klaus Kubitza
weitere Bilder siehe hier 

Über den Irmengard-Hof
Der Irmengard-Hof in Gstadt am Chiemsee, Ortsteil Mitterndorf, gehörte ehemals den Benediktinerinnen vom Kloster Frauenwörth. Die Björn Schulz Stiftung übernahm den Hof 2009 in Erbpacht und baut ihn nach umfangreicher Sanierung zu einem Erholungszentrum um. Das Psychosoziale Nachsorgehaus steht schwerst- und unheilbar kranken Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Familien sowie allen am Betreuungsprozess Beteiligten offen. Spezielle Angebote wenden sich an die gesamte Familie sowie an Geschwisterkinder. Sie verbringen zum Beispiel gemeinsam mit Betreuern organisierte Geschwistercamps nach dem Motto „Jetzt bin ICH mal dran!“. Der traumhaft gelegenen Irmengard-Hof ermöglicht einen individuellen Rückzug für Austausch und Begegnung in der Familie oder mit Gleichaltrigen, um für die Bewältigung einer herausfordernden Lebenssituation neue Kraft, Selbstvertrauen und Lebensfreude zu schöpfen. Den Familien und Kindern stehen 27 Zimmer mit rund 100 Betten zur Verfügung.
www.bjoern-schulz-stiftung.de/irmengard-hof.html

Über die Björn Schulz Stiftung
Der Leitsatz der Stiftungsarbeit lautet: „Wenn ein Kind so schwer erkrankt, ist immer die gesamte Familie betroffen“. Seit 1996 bietet die Björn Schulz Stiftung Hilfe für krebs- und chronisch kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und deren Familien mit bundesweiten Projekten der ambulanten und stationären Betreuung. Die Arbeit der Björn Schulz Stiftung wird zu einem großen Teil aus Spenden finanziert. Die Stiftung ist Träger des DZI-Spendensiegels und bereits mehrfach regional und überregional für ihre Arbeit ausgezeichnet worden. In Bayern unterhält die Stiftung den Irmengard-Hof in Gstadt am Chiemsee, auf dem sich vor allem Familien mit schwerstkranken Kindern und auch Geschwisterkinder erholen können, sowie in München die Kontakt- und Vernetzungsstelle und eine Akademie mit einem Veranstaltungsangebot für Betroffene und für Tätige im Gesundheits- und Sozialwesen.
www.bjoern-schulz-stiftung.de

Über Lions International
Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, Gesundheitsprojekten oder bei allgemeinen oder persönlichen Katastrophen. Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Sie kümmern sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt
www.lions-chiemsee-bedaium.de

Presseanfragen Lions Club Chiemsee-Bedaium
Dr. Peter Lämmerhirdt
Karl-Raupp-Weg 5
83358 Seebruck
Tel. 08667 7026
E-Mail: drlaemmerhirdt@aol.com

Presseanfragen Irmengard-Hof
Petra Schmieder M.A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Björn Schulz Stiftung Bayern
Elsenheimerstraße 28
80687 München
Tel. 089 219 636 72 29
Fax 089 219 636 749
E-Mail: schmieder@bjoern-schulz-stiftung.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg