Bürgerallianz Bayern: Spitzengespräch mit Innenminister Joachim Herrmann

Die Vertreter der Bürgerallianz Bayern trafen in einem Spitzengespräch den Bayerischen Staatsminister, Joachim Herrmann, MdL, im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.

Prof. Dr. Jürgen Vocke, Sprecher der Bürgerallianz Bayern und Präsident des Bayerischen Jagdverbandes: „Ich danke dem Staatsminister Joachim Herrmann für sein Engagement und die gute Gesprächsführung. In einem offenen und interaktiven Gespräch konnten wir dringende Themen, die das Resort des Innenministeriums betreffen, ansprechen und für unsere gemeinsamen Belange sensibilisieren.“ Unter anderen fand ein reger Austausch zum Schutz vor Aktionen radikaler Tierrechtsbewegungen bei bayerischen Traditionsveranstaltungen wie dem Königsfischen, Festumzügen, Wallfahrten, Schlittenrennen, Jagden und der gleichen statt. Zudem diskutierte man über die Stärkung der ehrenamtlichen Sicherheitsvorsorge. Ein zentrales Thema war die Unterstützung des Staatsministeriums von legalen Waffenbesitzer wie Schützen und Jäger. Hier spielte der Bestandsschutz für Waffenschränke eine wichtige Rolle. Der Bürokratieabbau bei Veranstaltungsanmeldungen, Sicherheitsvorschriften sowie bei der Abwicklung kam ebenso zur Sprache wie der Umgang mit der zunehmenden Jagd- und Fischwilderei in Bayern.

Über die Bürgerallianz

Über 2,2 Millionen Mitglieder, organisiert in 23 bayerischen Traditionsverbänden – mit diesem geballten Zusammenschluss will die Bürgerallianz Bayern das Ehrenamt gegenüber der Politik und Verwaltung stärken.

Die Bürgerallianz Bayern vertritt die Belange der Ehrenamtlichen gegenüber dem Gesetzgeber.

Internet: www.buergerallianz.bayern

Foto: Die Vertreter der Bürgerallianz mit Innenminister Joachim Herrmann

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg