Bayer. Fernsehen gratuliert Michaela May – Sende-Tipps

Das BR Fernsehen widmet der beliebten Münchner Schauspielerin Michaela May anlässlich ihres 65. Geburtstages einen Schwerpunkt – unter anderem mit einer Erstausstrahlung eines Porträts über sie in der Dokumentarfilmreihe „Lebenslinien“.

Außerdem ist zwischen 18. und 21. März Michaela May in den drei Filmen „Eine Sennerin zum Verlieben“, „Alles, was recht ist – Die italienische Variante“ und „Polizeiruf 110: Gelobtes Land“ jeweils in der Hauptrolle zu sehen.

Die Sendungen im BR Fernsehen zu Michaela Mays 65. Geburtstag (18. März 2017) im Einzelnen:

Samstag, 18. März 2017, 20.15 Uhr
Eine Sennerin zum Verlieben
u.a, mit Michaela May, Günther Maria Halmer

Ariane Ostler genießt ihr unabhängiges Leben als eigenständige Milchbäuerin auf einer großen Alm auch ohne Mann. Zwar macht ihr der örtliche Bürgermeister Georg Ametsrieder immer wieder Avancen, doch Ariane weiß, dass er mehr an ihrem Land interessiert ist. Schwierigkeiten bereitet ihr der Finanzbeamte Bernhard Maiwald. Denn Arianes Steuererklärungen sind eine mittlere Katastrophe.

Sonntag, 19. März 2017, 12.10 Uhr
Alles, was recht ist
Die italienische Variante
u.a. mit Michaela May und Fritz Karl

In dieser Episode der humorvollen Familienreihe „Alles, was recht ist“
treten Michaela May als unkonventionelle, aufsässige Richterin Lena Kalbach und Fritz Karl als ihr maliziös-verführerischer Gegenspieler erneut gegeneinander an. Ein vergnüglicher Ausflug in den Paragrafen-Dschungel.

Montag, 20. März 2017, 21.00 Uhr
Lebenslinien
Michaela May – Meine Münchner Geschichten Buch und Regie: Andi Niessner

Michaela May gehört zu den beliebtesten Schauspielerinnen Deutschlands und steht seit ihrem siebten Lebensjahr auf der Bühne. Mit „Münchner Geschichten“, „Monaco Franze“ oder „Polizeiruf – 110“ wurde sie deutschlandweit bekannt. Auf einer Zeitreise durch ihre Heimatstadt München erzählt Michaela May ihre privaten Münchner Geschichten: über ihre zwei Ehen, ihre beiden Töchter und ihre langjährigen Freundschaften.

Mehr Informationen dazu online.

Der Film „Lebenslinien: Michaela May – Meine Münchner Geschichten“ ist ab sofort im BR-Vorführraum zu sehen und im Internet.

Dienstag, 21. März 2017, 20.15 Uhr
Polizeiruf 110
Gelobtes Land
u.a. mit Michaela May, Edgar Selge

Der erste gemeinsame Fall der beiden Kommissare Obermaier und Tauber entpuppt sich keineswegs als „leicht“: Der arbeitslose Wennisch verdient seinen Lebensunterhalt als Schlepper. Sein letzter Auftrag, die beiden Töchter des afrikanischen Ingenieurs und Asylbewerbers Jonah Dibango, Lineo und Thula, illegal über die tschechische Grenze nach Bayern zu holen, geht allerdings schief.

Mehr Informationen zu den einzelnen Sendungen online im BR-Programmservice.

Foto: Michaela May: © BR / Tellux-Film GmbH, Janine Guldener.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg